Clitheroe and the Grand

Die meisten wissen inzischen bestimmt schon, dass ich bis nächsten Sommer in Clitheroe sein werde, eine kleinere Stadt in der Nähe von Manchester im Norden Englands. Trotzdem will ich nochmal ein bisschen mehr dazu erklären und zeigen wo genau ich hier gelandet bin.

Wie schon gesagt ist Clitheroe eine kleinere Sadt mit etwa 15.000 Einwohnern. Das Clitheroe Castle und der dazugehörige Park sind ziemlich in der Mitte der Stadt und einer der beliebtesten Plätze hier. Ansosten ist Clitheroe bekannt für die vielen kleinen Charityshops (Secondhandläden), Blumenläden, Cafés und andere kleine Läden mit jeder Menge Krims-Krams. Insgesamt also klein, aber sehr, sehr schön.

Von außen betrachtet, sieht das hier erstmal aus, wie drei einzelne Reihenhäuser, allerdings sind sie innen alle miteinander verbunden. In dem Haus ganz rechts gehören das erste und zweite Obergeschoss zu unserer Wohnung, in der ich mit meinem Team, also Daniel und Avery wohne. Alles andere gehört zum Grand. Genauer gesagt befinden sich dort die Büroräume des Grands und unter anderem auch unser „Paislerbüro“.

Jetzt stellt sich ja die Frage: Was ist das Grand? Das wusste ich bis ich hier in Clitheroe angekommen war selber nicht so genau und ehrlich gesagt, hab ich noch immer nicht alles ganz genau durchschaut. Ganz kurz gesagt ist das Grand ein christliches Veranstaltungszentrum.
Trotzdem sind nicht alle Veranstaltungen, die hier stattfinden mit einem christlichen Hintergrund. Der Fokus liegt eher darauf ein Ort zu sein in dem Gemeinschaft gefördert wird und wo jeder hier aus Clitheroe willkommen ist und  etwas findet, das ihn anspricht. Entsprechend vielfältig sind die Veranstaltungen. Es gibt zum Beispiel Konzerte jeder Musikrichtung, Mutter-Kind Gruppen, Kindertanzstunden, Lobpreis-Events, Theaterkurse und vieles anderes.

Neben den Veranstaltungen, die direkt im Gebäude des Grands stattfinden gehört zu dem Grand auch noch ein Radiosender und ein Indoor- und ein Outdoorskatepark. Der Skatepark wird von dem Jugendpastor der CCC (Clitheroe Community Church) geleitet. Hier arbeitet das Grand also mit der einen Kirche zusammen. Der Skatepark ist ein Ort für Jugendliche und bietet eine Möglichkeit diese zur Veranstaltungen der Kirche oder des Grands einzuladen. Ab November helfen wir als Paisteam hier auch mit.
Ein weiteres Ziel des Grands ist neben der Gemeinschaftsförderung also das Erreichen, Einladen und Fördern von Kindern und Jugendlichen. Da kommen wir als Paisteam dann ins Spiel. Wir gehen im Auftrag von Pais und im Auftrag vom Grand in die Schulen und haben dort die Möglichkeit eine Beziehug zu den Schülern aufzubauen und sie zu allem einzuladen. Zum Teil planen wir unsere Arbeit in der Schulen auch gemeinsam mit Mitarbeitern vom Grand und gehen mit diesen zusammen in die Schulen.

Ich hoffe das gibt euch einen genaueren Eindruck 🙂
Liebe Grüße,
Laura

 

2 Gedanken zu „Clitheroe and the Grand

  1. Vielen Dank für deine informativen Berichte. Schön, wenn man dein Erleben so Schritt für Schritt geschildert bekommt. Das „Grand“ ist ja eine interessante Einrichtung. Wer ist denn der Träger? Wie finanziert sich das? Bestimmt kommt dieser Ort noch häufiger in deinen Berichten vor. Ich wünsche dir weiterhin Gottes Segen.
    Christiane

    • Hallo Christiane,
      also das Grand wurde von einer Familie gegründet, die hier in Clitheroe eine Firma für Wintergärten besitzt und ist noch immer in deren privaten Besitz. Die Erträge dieser Firma finanzieren also auch einen Teil des Grand.
      Die meisten der Veranstaltungen finanzieren sich aber selbst durch Eintrittsgelder soweit ich darüber bescheid weiß.
      Ganz bestimmt wird Das Grand noch öfters mal vorkommen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.